Wissenswertes

Salutogenese

Salutogenese (von lat. salus, Gesundheit, und griech. genesis, Entstehung).

Wie entsteht Gesundheit? Was erhält Menschen gesund?

Das Modell der Salutogenese beschäftigt sich mit diesen Fragen. Hierbei geht es nicht um die Suche nach Krankheiten und Schwächen, sondern nach Stärken und Ressourcen eines Individuums. Das Grundgerüst bildet das Erleben von Stimmigkeit/Kohärenz. Diese Stimmigkeit ist eine wichtige Voraussetzung, dass wir gesund bleiben - oder werden. Sie besteht aus den drei Komponenten: Verstehbarkeit - Handhabbarkeit - Bedeutsamkeit.

Hinweis:

Gesundheitscoaching kann eine medizinisch notwendige Therapie nicht ersetzen, jedoch ergänzen. Alle auftretenden Symptome sind vorher mit einem Arzt medizinisch abzuklären. Psychische und körperliche Erkrankungen, die die Lebensführung und/oder Berufsausübung nachhaltig beeinträchtigen, bedürfen einer medizinischen, psychotherapeutischen oder psychiatrischen Betreuung.

„Im Chaos das Wesentliche erkennen, im Gefecht sein Herz bewahren und im Sturm des Alltags gelassen handeln.“

Die Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt. Dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben.

 

Der Mensch erschafft und erfährt seine eigene Gesundheit durch das, wie er lebt, was er tut und was er denkt.

 

Ottawa Charta zur Gesundheitsförderung (WHO)